Jeweils Mittwoch um 16 Uhr c.t. 18.05. / 01.06. / 22.06. Raum GA 03/49

Die Vortragsreihe will eine historisch-kritische Auseinandersetzung mit der massenhaften Produktion und Archivierung von Bildern aus dem 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart anregen.
Dabei werden unterschiedliche medientechnische Verfahren wie die Auseinandersetzung Walter Benjamins mit Panoramen / Dioramen und Bilderbögen (Haug), der „Theoriefilm“ bei Harun Farocki (Fuchs) und die Frage der Navigation und „operativer Bildlichkeiten“ digitaler Bildpluralitäten (Meyer) vorgestellt und diskutiert.

Termine: jeweils Mittwoch, 16 Uhr c.t.
Ruhr-Universität-bochum, Raum GA 03/49

18.05. Dr. Steffen Haug – online –
The Warburg Institute London
Walter Benjamins Pariser Bilder. Mediengeschichte und -theorie in der Passagenarbeit

Zum Online-Vortrag von Dr. Steffen Haug können Sie mit dem folgenden Link teilnehmen:
https://ruhr-uni-bochum.zoom.us/j/67738483959?pwd=NndxTU5aZGxGZXpwTGZTVHJpaG1Edz09
Meeting-ID: 677 3848 3959
Passwort: 852125

01.06. Dr. Roland Meyer
Universität Cottbus
Navigation in Bildräumen – zur Logistik digitaler Bildermengen

22.06. Dr. Florian Fuchs
KWI Essen / FU Berlin
Gefilmte Theorie – Überlegungen zu Farockis Verfahren