• Dissertationsprojekt mit dem Arbeitstitel: „Bild-Schrift-Strukturen in der italienischen Wandmalerei des Tre- bis Cinquecento“
  • Schrift im Bild
  • Buchmalerei
  • Bildkünste in Italien im Spätmittelalter und der Renaissance

2013–2020 Studium der Kunstgeschichte und Betriebswirtschaftslehre in Bochum, Rom und Hamburg, gefördert durch die Studienstiftung des Deutschen Volkes. 2020 Masterarbeit zu den typologischen Bild-Schrift-Strukturen im Domkreuzgang zu Brixen (Karl H. Ditze-Preis 2022; Auszeichnung als beste Masterarbeit 2020 durch die Freunde des Kunstgeschichtlichen Seminars Hamburg e.V.). Seit 2021 Doktorandin der Universität Hamburg (Erstbetreuung durch Prof. Frank Fehrenbach), Thema: „Bild-Schrift-Strukturen in der italienischen Wandmalerei des Tre- bis Cinquecento“ (Arbeitstitel).

Studentische Hilfskraft für Stephanie Marchal und Alexander Linke (2014–2015), für die Abteilung Alessandro Nova des Kunsthistorischen Instituts Florenz (2018), für das kunstgeschichtliche Fotoarchiv der Universität Hamburg (2018–2019), für Peter Schmidt (2018–2021) und Frank Fehrenbach (2019–2021; DFG-Kolleg-Forschungsgruppe ‚Imaginarien der Kraft‘). Praktika in der Fotothek der Bibliotheca Hertziana Rom (2017), am KHI Florenz (2017) und am Deutschen Studienzentrum in Venedig (2016). Seit Mai 2021 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kunstgeschichtlichen Institut der RUB.

Lehre WiSe 2022/23
  • Grundseminar: Wandmalerei in Italien um 1300
  • Grundseminar: Apokalypse! Bilder des Weltendes im Mittelalter
Service